Rollstuhlrampe Berechner

Rollstuhlrampe: Gradienten und Steigungsverhältnisse

Bei der Suche nach der geeigneten Rollstuhlrampe für Ihre Situation oder Anwendungsbereich, sind Sie vielleicht schon auf unser Online Tool gestoßen, dass Ihnen bei der Auswahl der richtigen Rampenlänge behilflich sein soll.

Was bedeuten diese Zahlen eigentlich genau? Wie verhalten sich diese Angaben zu der eigentlichen Steigung der Rollstuhlrampe und welche Steigungen sind für welche Situationen am besten geeignet?

In diesem Artikel werden wir versuchen, diese Angaben zu erklären, um Ihnen dabei zu helfen, sich ein besseres Bild über die Rollstuhlrampe machen zu können, die Sie sich gerade in unserem Online Shop anschauen. Für die Länge von Rollstuhlrampen, empfehlen wir normalerweise ein Verhältnis von Stufenhöhe zu Länge von 1:6 oder 1:8. Diese Verhältnisse ergeben eine Steigung von 16% bzw. 12,5%. Diese Steigungen sind durch die meisten Rollstühle und elektrischen Rollstühle zu bewältigen, wobei man jedoch auf einige Dinge achten sollte.

Gerade Rollstühle mit „Anti-Kipp“ Rädern, die vorne oder hinten am Rollstuhl angebracht sind, benötigen in manchen Fällen eine längere Rollstuhlrampe. Schwere Elektrische Rollstühle, bei denen die Akkus sehr nah am Boden befestigt sind, können auch Probleme mit großen Steigungen haben. Bitte beachten Sie auch, dass die oben genannten Steigungen nicht für Selbstfahrer geeignet sind, da die Gefahr besteht, dass Rollstuhlfahrer ohne Hilfe, nach vorne oder hinten kippen können. Wir empfehlen bis zu 6% (oder 1:16) für Selbstfahrer und bis zu 10% (oder 1:10) für kräftige Selbstfahrer. Wenn eine andere Person den Rollstuhl schiebt, sind bei einem normalen Rollstuhl bis zu 20% (oder 1:5) möglich. Bei elektrischen Rollstühlen ist die maximal zu bewältigende Steigung meistens in der Bedienungsanleitung des Geräts angegeben.

Für Auffahrrampen für Fahrzeuge und andere Ladungen empfehlen wir eine Steigung von 30% nicht zu überschreiten (oder 1:3,3). Es gibt allerdings auch hier Abweichungen. So eignen sich sehr steile Verladerampen beispielsweise nicht um Hubwagen, mit geringer Bodenfreiheit zu Laden. Hierfür haben wir spezielle Hubwagen Verladerampen, die mit einer Steigung von bis zu 7% (oder 1:13) angefertigt sind. Verladerampen für Autos sollten auch eine geringere Steigung als 30% aufweisen, um ein Aufsetzen auf der Rampe zu verhindern.

Unser Expertenteam steht Ihnen bei der Auswahl mit Rat und Tat zur Seite. Sprechen Sie uns an!

In diesem Video zeigen wir dies auch grafisch:

Comments are closed.