Feste Rollstuhlrampe gerne, aber dann richtig!

Feste Rollstuhlrampe gerne, aber dann richtig!

Für Menschen, die auf Mobilitätshilfen, wie zum Beispiel Rollstühle, angewiesen sind, ist es wichtig Gebäude richtig zugänglich zu machen. Bei öffentlichen Gebäuden und Geschäften besteht sogar eine gesetzliche Verpflichtung, solch einen Zugang zu gewährleisten. Natürlich hilft das nicht nur Rollstuhlfahrern und anderen Menschen mit eingeschränkter Mobilität, sondern ist auch dann hilfreich, wenn schwere Ladungen mit Handkarren in ein Gebäude gebrachte werden müssen.

Hierbei ist es sehr wichtig, so einen Zugang möglichst gefahrenfrei zu gestalten. Bei den festen Rollstuhlrampen gibt es gesetzliche Vorlagen, an die ein Betreiber einer öffentlichen Einrichtung oder eines Geschäfts/ Büros sich halten muss. Diese Vorschriften beschreiben die maximale Steigung und somit die Länge der Rampe. Außerdem sollten bei besonders langen Auffahrstrecken Plattformen vorhanden sein, die der zusätzlichen Sicherheit dienen.

Wenn eine solche Feste Rollstuhlrampe nicht ordnungsgemäß geplant und gebaut wird, können aus dieser sehr schnell gefährliche Hindernisse werden, wie Sie sicherlich bei den folgenden Beispielen erkennen können.

Feste Rollstuhlrampe

Diese feste Rollstuhlrampe ist einfach viel zu steil. Noch dazu kommt, dass sie auf einer unebenen Grasfläche endet.

Feste Rollstuhlrampe

Halbe Sachen… Mit dieser Rampe kommt ein Rollstuhlfahrer zumindest schon einmal bis zur vierten Stufe. Um den Rest wird sich wahrscheinlich gekümmert, wenn man so weit ist! Eine Problemlösung ist das nicht.

Feste Rollstuhlrampe

Auf den ersten Blick sieht hier ja alles in Ordnung aus aber bei genauerem Hinsehen wird man feststellen, dass ein Pfeiler das Ende der Rampe blockiert, wodurch jeder Rollstuhlfahrer daran gehindert wird, von der Rampe zu fahren.

Feste Rollstuhlrampe

Bei dieser Rampe ist es nicht genau ersichtlich, wie eine Person, die auf eine Mobilitätshilfe angewiesen ist, überhaupt auf die Auffahrstrecke gelangen soll, aber wenn das einmal geschafft ist, muss man ja auch irgendwie wieder aus dieser Situation rauskommen.

Feste Rollstuhlrampe

Rampe oder Rutschbahn? Wer eine solche Rampe als barrierefreie Lösung anbietet hat sich wahrscheinlich nicht allzu viele Gedanken über die Sicherheit gemacht.

Es ist natürlich nicht immer möglich, durch eine Feste Rollstuhlrampe oder Rampe im allgemeinen Abhilfe zu schaffen. In solchen extremen Situationen eignen sich Treppenlifts besser, um der Pflicht nachzukommen, einen behindertengerechten Zugang zu einem Gebäude zu bieten.

Sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne weiter bei der Suche nach der richtigen Rollstuhlrampe. Schauen Sie sich auch unseren Ratgeber zum Kauf hier an.

Comments are closed.